Seriöser Verlag
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

versch. Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück

Leseprobe für das Buch Christian Heinrich Wolke - Ein Pädagoge der Aufklärungszeit von Ursula Wolf:

Vorwort

Im Jahr 1999 erschien in der Anhaltischen Verlagsgesellschaft mbH Dessau das Buch 'Ich, Johann Bernhard Basedow...' von Joachim Specht.

Aus Anlass des 225. Jahrestages der Gründung des Dessauer Philantropins stellte der Dessauer Schriftsteller diesen schwierigen Pädagogen und seinen Lebensumkreis vor. Ich danke Joachim Specht, mit dem ich im Jahr 2002 in Dessau sprach, für freundliche Anregungen. Das vorliegende Heft soll ein Beitrag zur Geschichte des Herzogtums Anhalt-Dessau, der Stadt Dessau, des Philantropins und der Geschichte der Pädagogik sein. Christian Heinrich (Hinrich) Wolke (1741 bis 1825) war schon in Altona mit Basedow zusammengetroffen, hatte an dessen 'Elementarwerk' maßgeblich mitgewirkt und war im Jahre 1771 mit ihm zusammen nach Dessau gekommen. Der damals 30jährige Wolke baute das Philantropin mit auf und war dort von 1774 bis 1784 tätig, als kluger und umsichtiger Lehrer; auch als Direktor, bevor er nach Petersburg, Dresden und Berlin ging und dort starb.

Die Darstellung fußt auf den vorbildlichen Biografien von J.P. Hasselbach 'Lebensgeschichte des Kaiserlichen-Russischen Hofrathes und Professors Christian Heinrich Wolke', Aachen 1826, und Franz Nietzold 'Wolke am Philantropin zu Dessau', Grimma 1890, und auf anderen Quellen, manchmal mehrere zum gleichen Thema verwendet, unter Hinzuziehung des handschriftlichen Nachlasses. Ein Anhang informiert über Werke von Basedow und Wolke, sowie über die umfangreiche Literatur zu beiden und zum Philantropismus. Die Schrift soll auch die Bedeutung Christian Heinrich Wolkes gegenüber dem bekannteren Basedow hervorheben, der von Anfang an im Licht der Aufmerksamkeit der Zeitgenossen und auch der meisten Historiker stand. Wolke, der sich immer im Schatten Basedows befand, wird auch auf der Homepage des heutigen Gymnasiums 'Philantropinum' in Dessau erwähnt, das 1999 mit seinem Direktor, Dr. Eckhard Zilm, in Zusammenarbeit mit der Universität Halle - Wittenberg und der Stadt Dessau ein Kolloquium durchführte, das an die Veranstaltungen dieser Art aus vergangenen Jahren anknüpfte.



Persönliche Ansichten und Schilderungen der Autorin sind in kursiv fett gesetzt.