Verlag für mein Buch
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

versch. Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück

Leseprobe für das Buch Donau, Rems und Bodensee - Band 5
30 Rundwanderungen zu markanten oder verborgenen Orten
von Manfred Bomm:

Ein paar Bemerkungen, bevor’s losgeht

Wo kann man wandern, spazieren gehen oder einen Ausflug machen? Diese Frage stellt sich sehr häufig. Mit meinem inzwischen fünften Wanderbüchle möchte ich einige Tipps dazu geben.
Sowohl Einheimische als auch Besucher unserer schönen Gegend finden Anregungen für kurze oder größere Touren, aber auch für Spaziergänge oder Ausflüge in die weitere Umgebung wie etwa an den Bodensee, nach Oberschwaben und ins nahe Tirol.
Natürlich ersetzt das Buch keine Wanderkarte, die man immer griffbereit bei sich haben sollte, um gegebenenfalls die Route abzukürzen oder sich neu zu orientieren. Hilfreich sind neuerdings auch Navigations-Apps, die es für Smartphones gibt, wobei man sich aber mit deren vielfältigen Funktionen schon im Vorfeld vertraut machen sollte.
Viele der beschriebenen Routen folgen nicht den üblichen Wandertouren, die ohnehin jeder mit ein bisschen Geschick selbst entdecken kann, insbesondere, seit sie landauf, landab üppig beschildert sind.
Ich hingegen bin oftmals auf wenig begangenen Pfaden und bisweilen auch - je nach Vegetationszeit - etwas 'weglos' im Gelände unterwegs. Entsprechend fallen meine Beschreibungen aus, die deshalb mal kürzer und mal ausführlicher sind.
Außerdem soll es ja auch Spaß machen, sich anhand meiner Darstellungen im Gelände zurechtzufinden. Falls Sie sich trotzdem mal verlaufen, halten Sie mir bitte zugute, dass sich Landschaften im Laufe der Zeit durch Natureinflüsse oder Menschenhand verändern, wie etwa, wenn neue Straßen, Baugebiete oder gar eine komplett neue Eisenbahnlinie entstehen, beispielswei-se die Neubaustrecke im Alb-Donau-Kreis von Ulm nach Stuttgart.
Sie werden in diesem Büchlein Touren finden, die ein bisschen Kondition und Ausdauer abverlangen, immer aber werden sie ohne alpines Können zu bewältigen sein. Beachten Sie aber bitte, dass an der Nordkante der Schwäbischen Alb die Pfade an sehr steilen, nahezu senkrecht abfallenden Abhängen entlang führen. Insbesondere bei Nässe besteht dann akute Rutsch- und Absturzgefahr. Weder ich noch der Verlag übernehmen deshalb Verantwortung für etwaige Unfälle, die auf einer der beschriebenen Touren geschehen können. Jeder Wanderer ist selbst für den sicheren Verlauf seiner Tour verantwortlich.
Noch ein Wort zur Verpflegung: Immer empfiehlt es sich, ausreichend Getränke dabei zu haben. Und je nach Länge der Tour natürlich auch ein zünftiges Rucksackvesper. Sofern Hütten oder Gaststätten erwähnt werden, sollte man sich zuvor vergewissern, wie die Öffnungszeiten am aktuellen Tag sind.
Die angegebene Dauer der jeweiligen Wanderung ist natürlich nur ein ungefährer Richtwert. Man sollte deshalb bei der Planung die eigene Kondition sowie Ru-he-, bzw. Vesperpausen berücksichtigen. Wer die Touren nicht komplett machen will, kann sie auch nur als Anstoß für einen Ausflug betrachten und punktuell anfahren.
Angemerkt sei noch, dass sich manche Strecken auch zum Radfahren eignen. Dazu sollte man sich mit entsprechendem Kartenmaterial informieren.
Wenn ich gefragt werde, nach welchen Gesichtspunkten die jeweiligen Wanderungen zusammengestellt wurden, dann sage ich ehrlich: Es waren meist spontane Wander- und Ausflugsziele, die ich bislang nicht beschrieben habe. Es lässt sich natürlich nicht vermeiden, dass es in Einzelfällen Überschneidungen mit Strecken gibt, die ich in meinen vier vorausgegangenen Wanderbüchern bereits veröffentlich habe.
Um alles möglichst genau beschreiben zu können, war ich mit dem Diktiergerät (Diktierfunktion beim Smartphone) unterwegs, wobei es in Einzelfällen vielleicht trotzdem zu leicht missverständlichen Schilderungen gekommen ist, wofür ich um Verständnis bitte.
Wichtig war mir auch, dass die Beschreibungen in diesem Buch nicht in ein starres Zeilenschema gepresst werden mussten. Ich habe zugunsten einer genauen Wege-Schilderung auf blumige Beschreibung von Pflanzen und Kultur verzichtet, ebenso auf eine Vielzahl von Bildern. Deshalb ist kein Lesebuch im herkömmlichen Sinne entstanden, sondern eine Tourenbeschreibung, die man Schritt für Schritt nachvollziehen kann. Wer nicht das ganze Büchle mit auf Tour nehmen will, sollte sich die entsprechenden Seiten einfach kopieren.
Noch ein wichtiger Hinweis: Respektieren Sie bitte die bewirtschafteten Felder und kürzen Sie während der Vegetationszeit nicht über Wiesen oder Getreideanbau ab.
Mein Bestreben ist es, Sie für Landschaft und Natur zu begeistern. Vielleicht spüren Sie unterwegs in Wald und Flur und auf sonnigen Anhöhen die allgegenwärtigen Kräfte, von denen wir umgeben sind. Diese zu genießen und in sich aufzunehmen, bedeutet auch, den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen und zu erkennen, dass es ganz viele Wunder am Wegesrand gibt, die es zu bewahren gilt.

Manfred Bomm

Frühjahr 2018