Verlag für mein Buch
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

versch. Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück

Leseprobe für das Buch Kein Kuchen ist auch keine Lösung
Vegan, einfach und einfach lecker!
von Simone Flohr:

Mein Weg zu diesem Buch begann, als ich 2015 nach vielen Jahren als Vegetarierin von verschiedenen Seiten mit dem veganen Gedankengut in Berührung kam und innerhalb weniger Wochen von einem trotzig geäußerten Gedanken einer alten Freundin gegenüber, „…das kann ich nicht, ich war früher Konditormeisterin, ich kann doch jetzt nicht alles auf einmal anders machen…“ zur überraschten Genießerin veganer Köstlichkeiten wurde.
Schnell war mir klar, dass es für mich kein Zurück mehr in alte Ernährungsgewohnheiten geben konnte. So begann ich ein bisschen herumzuexperimentieren und war jedes Mal überrascht, dass leckere Kuchen, Torten und so viel mehr ohne Abstriche und vor allem ohne tausend exotische Zutaten vegan herzustellen waren. Als Grundlage zum Experimentieren benutzte ich natürlich alte Lieblingsrezepte, die ich über die Jahre geschmacklich verfeinert hatte, und stellte diese auf vegane Zutaten um.
Den Anstoß, die Rezepte zu optimieren, aufzuschreiben und zu einem Buch zusammenzustellen, bekam ich schließlich von meiner ältesten Tochter, die im Kunstunterricht ein Fotoprojekt mit veganen Backwaren einreichen wollte.

So standen wir Tag um Tag und Woche um Woche zuhause in der Küche, um all diese Köstlichkeiten herzustellen und zu fotografieren. Noch während meine Tochter mit ihrem Projekt beschäftigt war, wuchs in mir der Wunsch, das alles und noch viel mehr zu einem Buch zusammenzutragen.
Die Köstlichkeiten, die schließlich ihren Weg in das Buch fanden, waren einerseits ausdrückliche Wünsche vieler Verwandter, Freunden und Bekannten und andererseits meine Vorstellungen: Ich wollte bewährte Klassiker, einfache alte Hausrezepte und auch erfrischend neue Rezepte in dieses Buch einbringen, und eben nicht das hundertste Tiramisu-Rezept oder ausschließlich Muffins, Cupcakes und Co. Natürlich haben auch Diese ihren Platz gefunden; mit raffinierten Zutaten, leckeren Füllungen und allerlei Überraschungen.
Jetzt bleibt mir nur noch eines zu sagen: Hab Vertrauen in die Rezepte und Anleitungen; auch wenn sich vieles für Dich ganz neu bzw. ungewohnt anhört. Ich werde dich Schritt für Schritt durch jedes Rezept führen. Und wenn mal was nicht gleich zu deiner Zufriedenheit gelingt; beim zweiten Mal klappt es bestimmt besser!
Auf jeden Fall wünsche ich Dir schon jetzt viele leckere Kaffeekränzchen!

Vegan backen? Vegan backen!

Glaubt mir, ich war die allergrößte Skeptikerin, als ich von einer Freundin das erste vegane Backbuch unter die Nase gehalten bekommen habe.
Damals lebte ich noch nicht vegan und war mehr als skeptisch, dass vegan backen überhaupt irgendwie funktionieren kann. Zu viele Zutaten, die die Rezepte enthielten, kannte ich nur vom Hörensagen beziehungsweise von Etiketten von Fertigbackwaren, die es überall zu kaufen gibt. Viele zusätzliche Zutaten kannte ich auch nicht als Backzutaten, sondern als eigenständige Lebensmittel.
Not my way, dachte ich damals und ließ es dabei erst einmal auf sich bewenden. Wenige Wochen später schon hatte ich allerdings so viel über Veganismus gelesen, dass es für mich konsequenterweise nur noch in eine Richtung gehen konnte.
Ich fing an, vegan zu kochen und dachte nebenher auch schon nach, wie das wohl mit dem Backen klappen könnte. Vor allem das Ersetzen der Eier stellte mich vor eine Herausforderung, haben diese in Backwaren entgegen aller Behauptungen sehr wohl wichtige vielschichtige Aufgaben. Zum einen machen Eier das Gebäck fluffiig und locker. Hauptsächlich tragen Eier aber durch die Gerinnung von Protein zum Verfestigen der Backwaren bei. Diese Aufgaben können in veganen Rezepten eigentlich nur Mehl und/oder Stärkemehl gemischt mit etwas Backpulver übernehmen.




Inhalt

Vorwort
Vegan backen?
Backzutaten
Öle und Fette
Mehl und Zucker
Selbstgemachte Aromen
Selbstgemachte Konfitüre
Grundausstattung zum Backen
Backformen und Backbleche
Ein letztes Wort, bevor es losgeht

Schokoladenträume
Amarenamuffins
L‘amour du Chocolat
Schoko-Bananencupcakes
Schoko-Erdnusstaler
Tarte aux Bananes et Chocolat
Schoko-Walnussbrownies

Frisch und Sommerlich
Vanilleblaubeercupcakes
Himbeercupcakes
KIKOBA
Himbeer-Limettentraum
Berrycatessen
Pèche Melba
Himbeerwölkchen
Tortendekor Ombre-Vintagestyle
Berries & Roses

Allerlei Feines
Kokos-Dattel-Konfekt
Madeleines
Müslis
Zwetschgenbuchteln
Belgische Waffeln
Wiener Apfelkuchen
Aprikosen-Streusel-Kuchen
Kirschkuchen
Nektarinenmohnkuchen
Marmorkuchen

Süßes aus Hefeteig
Omas Streuselkuchen
Zimtschnitte
Kirsch-Vanillestrudel
Johannisbeer-Streuselküchle
Bienchenstich
Friesische Mandelschnitte
Rhabarberschnitte
Zwetschgendatschi
Feiner Hefezopf

Salziges aus Hefeteig & Co
Brioches
Sesamkringel
Dinkelvollkornseelen
Briegelstangen
Oliven-Rosmarinbrot
Foccacia
Gemüsequiche

Tipps & Tricks
Keine Angst vor Hefeteig
Teige teilen und formen
Knoten und Kringel aus Hefeteig
Mürbeteig
Torten & Backzeiten
Schokoraspel selber machen
Muffins & Co


Danke!
Meine Notizen