Seriöser Verlag
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag

Informationen zu allen
aktuellen Büchern

Letzte Pressemeldung:  
seriöser Verlag   Südwestpresse Ulm 1.7.23
Letzte Pressemeldung:  
seriöser Verlag   Welt der Frauen April Mai 23
Letzte Meinung zum Buch:   
seriöser Verlag   Im Zeichen des Fisches


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Gesundheit

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück zum Buch

Meinungen zu dem Buch Raus aus der Depression
Es ist nie zu spät
von Gabriele Schütz-Krause, Schuetz-Krause:

Ein schönes Buch mit tollen und emotionalen Gedichten .
Ich selbst bin Therapeutin und arbeite häufig mit Menschen die sich in einer depressiven Phase oder sogar Depression befinden oder befanden.
Es ist ganz und gar nicht einfach für einen selbst, auch wenn man Hilfe bekommt, mit der Depression umzugehen und auch anzugehen ; auch z.B. als Angehöriger , und ich finde das dieses Buch ein schöner Begleiter für all diejenigen sein kann die sich dieser Aufgabe stellen wollen und müssen .

Joana Parlmeyer aus Melle




Hallo, ich heiße Manuela, 55 Jahre alt, verheirate, 2 Kinder.
Ich habe mir dieses Buch bestellt und bin total begeistert. Es liest sich so gut. Da ich nicht gerne lese, habe ich dieses Buch verschlungen, einfach genial, dieses Buch als Gedicht zu schreiben, toll. Ich leide auch unter Depressionen und habe auch schon mit mir gehadert, ein Buch über meine Geschichte zu schreiben. Ich trau mich nicht und weiß nicht, wie ich anfangen soll. Es gibt so viel zu erzählen. Noch viel Erfolg und mehr davon.

Liebe Grüße - Ela




Ein kleines begleitendes Büchlein, in dessen Gedichten sich jeder wieder finden kann, denn jeder hat mal Höhen und Tiefen erlebt, auch ohne an der Depression zu erkranken.
Allein die Idee, eine (Lebens-) Geschichte in Gedichtform zu verfassen, ist schon etwas Besonderes. Das Buch zeigt Wege auf und macht Mut, diese zu gehen.
Auch die Bilder und Fotografien sind treffend gewählt. Nachdem ich es einmal durchgelesen hatte, habe ich wieder vorne angefangen, um zu lesen oder einfach nur, um die Bilder zu betrachten.
Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert zu lesen und sich auf die Gedichte ein zulassen. Denn es ist wirklich nie zu spät.

Ute Zantop





Schreiben Sie Ihre eigene Meinung via ReziTator . Wir stellen diese demnächst online.