Seriöser Verlag
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

versch. Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück zum Buch

Leseprobe für das Buch Gekämpft! Geschafft!
Niklas erklärt die Frühchen-Welt
von Bilder: Sarah Liebschwager; Text: Ariane Thiel:

Das bin ich ...

Ich bin Niklas und fünf Jahre alt.
Ich gehe in den Kindergarten und spiele, lache, tobe dort wie alle anderen Kinder auch. Doch etwas an mir ist besonders - ich war ein Frühchen!
Was genau das heißt, wusste ich bis gestern nicht. Nur, dass ich früher auf die Welt gekommen bin als meine Freunde.
Gestern habe ich mir mit meiner Mama meine Babyfotos angesehen, und das war ziemlich komisch für mich. So sieht doch kein Baby aus, dachte ich - zumindest nicht die Babys, die ich bisher kannte.
Und was machen all die vielen Kabel und Schläuche an meinem Körper? Das soll ich gewesen sein?
Meine Mama hat mir dann genau erzählt, was es bedeutet, ein Frühchen zu sein und wie das damals war ...

In Mamas Bauch

Als Mama und Papa erfahren haben, dass sie ein Baby, also mich, bekommen, haben sie sich riesig gefreut.
Bevor ein Baby auf die Welt kommt muss es neun Monate lang im Bauch seiner Mama wachsen. Das nennt man Schwangerschaft.
Am Anfang ist es nur ein winzig kleiner Punkt, etwa so groß wie eine Erbse.
Schon bald kann man einen Kopf und einen Bauch erkennen und das Baby bekommt Arme und Beine, bis es zum Schluss nur noch größer und schwerer werden und reifen muss.
Manche Babys bleiben allerdings nicht neun Monate im Bauch ihrer Mama und kommen früher auf die Welt ...