Verlag für mein Buch
Manuela Kinzel Verlag


                Manuela Kinzel Verlag


Suche:

Neuerscheinungen

Alle Bücher anzeigen

als E-Book erhältlich

Belletristik

Bildband

Biographie

Christliche Literatur

Erfahrungsberichte

Geschichte

Kinder / Jugendgeschichten

Lyrik

Musik

versch. Mundarten

Region Dessau

Region Göppingen / Hohenstaufen

außergewöhnliche Reiseberichte

Sachbücher

Theater

Tiergeschichten

Weihnachten

Sonderangebote

Vergriffene Bücher

Zurück

Von Baden nach Berlin und nach Baden zurück
Kleine Geschichte der Familien Markert, Hinkelmann, Staeudlein und Zwach
 
von Jürgen Christ und Hannelore Christ-Markert


Zum Buch: Nach seinem 'Müllerbuch' über die Christfamilie aus Oberhessen hat der Autor zusammen mit seiner Frau Hannelore auch deren bewegte Familiengeschichte erforscht. Unter den vier untersuchten Familienstämmen fällt die Berliner Handwerkerfamilie Zwach dadurch auf, dass der Tischlermeister August Zwach (1817-1897) den vom Vater übernommenen Betrieb mit Zielstrebigkeit auf ein Niveau bringt, welches ihm die begehrte Stellung eines Hoftischlermeisters des preußischen Königs einbrachte. In der Enkelgeneration fand sich leider kein Betriebsnachfolger mehr. Die Vorfahren der Schlosserfamilie Stäudlein sind schon früh - wohl aus Württemberg - nach Berlin gekommen. Ein Schlosser Stäudlein soll an den Berliner Barrikadenkämpfen von 1848 teilgenommen haben und ist seitdem verschollen. Die aus dem nördlichsten Baden stammenden Markerts suchten mit vielen ihrer Dorfgenossen ihr Glück in der Industrieregion Mannheim/Ludwigshafen.
Letztlich hatten die Kriege des 20. Jahrhunderts in allen vorgestellten Familien die schlimmsten Folgen: Dazu gehören der Tod des angehenden Studienrats (und Großvaters der Co-Autorin) Carl Stäudlein nach den verheerenden Kämpfen vor Verdun und die dreijährige Kriegsgefangenschaft des jungen Familienvaters Hans Markert in Russland. Wie die restliche Familie Markert im Sommer 1945 in das zerstörte Berlin zurückkehrte und ihr Überleben organisierte, und wie es dem 1948 aus der Kriegsgefangenschaft entlassenen Hans Markert gelang, nach 3 Jahren Krieg und 3 Jahren Gefangenschaft ein neues Leben zu beginnen, verdient, vor dem Vergessen bewahrt zu werden. Warum die einzige Tochter Hannelore Markert ins badische Mannheim zurückkehrte, wo sie den Gerichtsreferendar Jürgen Christ kennenlernte und - heiratete, ist im letzten Kapitel nachzulesen.

Autoren: Dr. Jürgen Christ aus Mannheim ist Jurist und war nach Berufsstationen in Heidelberg und Stuttgart Bürgermeister der Großen Kreisstadt Göppingen, wo er mit Ehefrau Hannelore bis heute wohnt.
Hannelore Christ-Markert aus Berlin hat nach ihrer Ausbildung in den Fächern Werbegraphik und Modedesign viele Jahre für namhafte Firmen in Mannheim, Köln, Berlin, Heidelberg, Stuttgart u.a. gearbeitet.

Presseartikel | Leseprobe | Meinungen


Veranstaltungstipps

ISBN: 978-3-95544-107-4
Format: 17,6 x 25 cm
Info: Hardcover, 136 Seiten, 110 Fotos, teils farbig
Preis: 24 €
Erschienen: November 2018

Bestellen    Autor buchen